Hilfsnavigation

22.03.2016

Mülltonnen werden auch ohne Aufkleber geleert

Landkreis Mecklenburgische Seenplatte
Pressemitteilung

Die Abfallgebührenbescheide im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte werden in diesem Jahr deutlich später erlassen als in den Vorjahren. Darauf weist das zuständige Umweltamt des Landkreises hin. Die Mülltonnenaufkleber werden zusammen mit den Gebührenbescheiden verschickt. Die ersten Gebührenbescheide werden frühestens Ende April erlassen.

Bis auf weiteres werden die Mülltonnen auch ohne Mülltonnenaufkleber für das Jahr 2016 geleert. Der Kreis wird rechtzeitig den Termin bekannt geben, ab wann die Mülltonnen ohne Mülltonnenaufkleber nicht mehr entleert werden. „Keiner muss sich Sorgen machen, dass seine Tonne nicht geleert wird. Die Müllwerker der Remondis Seenplatte GmbH wissen, dass es derzeit noch keine Aufkleber für 2016 gibt. Selbstverständlich werden auch keine Abschlagszahlungen fällig, wenn der Gebührenbescheid noch nicht verschickt wurde“, sagt Heike Ameskamp, Leiterin des Umweltamtes beim Landkreis.

Zum Jahresbeginn war die Abfallwirtschaft bekanntlich für den gesamten Kreis vereinheitlich worden. Aus den Änderungen, insbesondere bei den Tonnengrößen und Leerungsintervallen, aber auch wegen der Umstellung der Gebührenzahlung vom Mieter auf den Grundstückseigentümer haben sich erhebliche Veränderungen ergeben, die die Verwaltung und der Entsorger, die Remondis Seenplatte GmbH, zunächst verarbeiten und umsetzen müssen. „Sage und schreibe etwa 80.000 Abfallgebührenbescheide sind von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der kreislichen Abfallwirtschaft jetzt neu zu erstellen. Das ist eine gewaltige Aufgabe, für die wir trotz großer Anstrengungen deutlich mehr Zeit brauchen als in den Vorjahren“, so die Amtsleiterin.

22.03.2016 
Quelle: Landkreis Mecklenburgische Seenplatte