Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte

Pressespiegel

 
 

Suchergebnis (632 Treffer)

26.10.2016

Rest vom Förderfest soll Penzlins Straße „moralisch“ machen

Penzlin bekommt keine Städtebaufördermittel mehr vom Land. Da muss die Stadt mit dem verbliebenen Rest gut wirtschaften. Wohin also mit der übrigen Million?

 » weiterlesen
25.10.2016

„Mama Afrika“ soll die Integration beschleunigen

Trotz Wahlniederlage am 4. September gehört eine Penzlinerin nachträglich zu den Siegern. Doch schon gibt es Kritik.

 » weiterlesen
25.10.2016

Die mit dem Stier kämpften: Waghalsig im Salto mortale

„Das minoische Stierspiel – Wirklichkeit oder Fiktion?“ ist Thema des 161. Sonntagsvortrages von Reinhard Witte am 6. November um 11 Uhr im Schliemann-Museum Ankershagen.

 » weiterlesen
21.10.2016

Prost, Punschendörp!

750 Jahre Stadtgeschichte wurden zum Jubiläum 2013 von den Penzlinern gründlich erforscht. Und doch blieben etliche Fragen offen. Nun schneite ein Magdeburger ins Stadtarchiv und brachte Punschendörp Geschenke und Antworten mit.

 » weiterlesen
20.10.2016

Armenspeisung erinnert an des Freiherrn Tat

Ein Moment aus der Historie führt zu besonderen Begegnungen in Penzlin. In einer Festveranstaltung wird am Sonntag dem Freiherrn Ferdinand von Maltzan gedacht, der vor 200 Jahren ein Vorreiter für ganz Mecklenburg war.

 » weiterlesen
20.10.2016

Baustellen-Ampel zeigt „Grün“ für alle

Chaos an der Baustelle auf der B 192. Die Ampel meinte es etwas zu gut mit den Autofahrern.

 » weiterlesen
20.10.2016

Nur Matsch und Pfützen: Diese Piste muss weg!

Der Lindenweg in Penzlin hätte längst eine Asphalt- oder Pflasterdecke haben können. Doch den Anwohnern war der Ausbau zu teuer. Jetzt haben sie aber die Nase voll und wollen nicht länger die Schlaglöcher vor ihrer Tür haben.

 » weiterlesen
19.10.2016

Darauf bauen? Schwer in Penzlin

Die zentrale Lage zwischen Waren, Neustrelitz und Neubrandenburg macht Penzlin zu einem beliebten Wohnort. Längst muss die Kleinstadt nachlegen, gehen ihr doch die Eigenheimplätze aus. Ein schwieriges Unterfangen für die Kommune. Denn nicht alle wollen begeistert mitmachen.

 » weiterlesen
18.10.2016

Herbst-Lese: Blättern in Schliemanns Selbstbiografie

Im Mittelpunkt der 12. Ankershagener Herbst-Lese am Freitag, 11. November, um 18 Uhr steht Heinrich-Henry-Schliemann, der aus seinem ersten Leben erzählt.

 » weiterlesen
18.10.2016

Es ist noch kein Künstler vom Himmel gefallen

Dass ein Clown in der Manege auch eine Sprechrolle hat, damit hatten einige Schüler der Penzliner Regionalschule nicht gerechnet. So blieb ihnen die Auswahl zwischen Akrobatik oder Zauberei. Zum dritten Mal standen die Kinder im Rampenlicht.

 » weiterlesen
18.10.2016

Retter in der Not hilft Technik auf die Sprünge

Großen Nachholebedarf in der Computerausstattung gibt es in der Regionalschule Möllenhagen, die am Tropf der Gemeinde hängt. Geht es um Investitionen, ist jedes Mal guter Rat teuer.

 » weiterlesen
15.10.2016

Unanständig: Unterstand schon wieder geplündert

Kamen sie bei Nacht oder am helllichten Tag? Mit Fahrrad oder Auto? Dreiste Diebe haben abermals Steine aus der Pflasterung eines Unterstandes am Penzliner Radweg geklaut. Nicht nur der Bürgermeister ist empört.

 » weiterlesen
14.10.2016

Bald, Kameraden, wird’s was geben

Fast geschafft: Mit fünf Monaten ist die Bauzeit für das Feuerwehrgerätehaus in Friedrichsfelde knapp bemessen. Doch alle Arbeiten liegen im Plan. Dabei wartete anfangs eine böse Überraschung im Boden.

 » weiterlesen
13.10.2016

Nicht alles Gold, was hier glänzt?

Während in Demmin noch immer an einer gesicherten Zukunft für das national bedeutsame Heinrich-Schliemann-Museum gebaut wird, sind dem Haus in Ankershagen in vieler Hinsicht die Hände gebunden. Die Linksfraktion wünschte nun die Übergabe an das Land. Doch das Ganze ging erst mal anders aus.

 » weiterlesen
13.10.2016

Auch zum 80. hat sie den Durchblick

Zu den Stadtvertretersitzungen geht Hildtraut Fischer nicht mehr. Da werde immer so leise gesprochen, dass man kein Wort verstehe. Doch ansonsten fühlt sich die 80-Jährige fit, es noch mit so manchem Problem in ihrem Heimatort aufzunehmen.

 » weiterlesen
Seite: << | < | 1 ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 ... 43 | > | >>

Kontakt

Stadt Penzlin
Der Bürgermeister
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon +49 3962 2551-0
Fax +49 3962 2551-52
f.colberg@penzlin.de