Hilfsnavigation

Blick auf Penzlin vom Mühlenberg Spiegelung
Logo natürlich Mecklenburgische Seenplatte

Pressespiegel

 
 

Suchergebnis (649 Treffer)

29.03.2017

Sie geben nicht auf: 440 Unterschriften für zwei Zebrastreifen

Es geht um das Wohl der Kinder. Auch wenn es ein klares Nein von der unteren Verkehrsbehörde zum Einrichten von Zebrastreifen vor Kita und Schule in Möllenhagen gab, hält der Kita-Elternrat an seinem Wunsch fest.

 » weiterlesen
29.03.2017

Komm, wir spielen mal wieder was... !

Regelmäßig treffen sich Jung und Alt zum Spiel in Möllenhagen. Die Würfel und Figuren stammen aus der Holzwerkstatt der benachbarten Schule und sind ein Geschenk für die Senioren.

 » weiterlesen
25.03.2017

Todesfall Sarah H. landet in Karlsruhe

Der Foltertod von Sarah H. wird den Bundesgerichtshof beschäftigen. Dabei wird der Fall aber nicht noch einmal komplett aufgerollt.

 » weiterlesen
25.03.2017

Geldregen für Schliemann: Aber wohin reitet das Museum?

Der interne Richtungsstreit um den künftigen Kurs des Schliemann-Museums ist noch lange nicht abgeebbt, da gibt es zwischendurch gute Nachrichten aus Berlin.

 » weiterlesen
22.03.2017

„Vor Gericht zählen die Fakten, nicht Emotionen“

Wann ist ein Urteil gerecht? Spätestens seit dem Richterspruch im Falle der getöteten Sarah H. aus Alt Rehse bewegt die Müritzer diese Frage quasi vor der Haustür. Die Kommentare in den sozialen Netzwerken fördern das Klima, in dem sich manche verbal zur Selbstjustiz hinreißen lassen. Doch Richter sind keine Rächer.

 » weiterlesen
21.03.2017

Nach dem Folter-Urteil herrscht hier noch keine Erleichterung

Vier Tage nach dem Richterspruch im Fall der getöteten Sarah H. aus Alt Rehse, blicken die Menschen im Dorf auf das leere Haus, in dem die junge Frau ihr Martyrium durchlitt. Und in einem Wunsch sind sich die Rehser, was ihren Peiniger betrifft, einig.

 » weiterlesen
18.03.2017

Axel-Ingo G.: Wie krank ist der Verurteilte wirklich?

Im spektakulären Prozess um die zu Tode gepeitschte Sarah H. aus Alt Rehse hat der Richter das Strafmaß verkündet. Vorher stand am finalen Prozesstag die mentale Verfassung des Angeklagten Axel-Ingo G. im Fokus der Sachverständigen.

 » weiterlesen
18.03.2017

Großfeuer: Kripo sucht jetzt Brandstifter

Knapp zwei Wochen nach dem verheerenden Feuer in einem Blockheizkraftwerk in Penzlin hat die Polizei die Ursache ermittelt – und die Schadenshöhe nochmals nach oben korrigiert.

 » weiterlesen
16.03.2017

Fällt morgen Urteil im Fall Sarah H.?

Am Freitag wird das Urteil in einem der spektakulärsten Fälle der jüngeren Vergangenheit erwartet. Einem 51-Jährigen aus Alt Rehse wird Körperverletzung mit Todesfolge vorgeworfen. Er soll im Juni 2016 seine Lebensgefährtin Sarah H. gefesselt und zu Tode gepeitscht haben. Ihre stark verweste Leiche wurde zwei Monate nach der Tat gefunden. Der vierte Prozesstag beginnt um 9 Uhr am Landgericht Neubrandenburg. Was dort bisher geschah.

 » weiterlesen
16.03.2017

Am Wall gibt es schon lange kein Schloss mehr

Bauplätze sind knapp in Penzlin. Darum geht es leer stehenden Häusern an den Kragen. Durch Lückenbebauung entsteht Neues in der Kleinstadt. Dass damit auch ein Stück regionaler Historie wegradiert wird, bleibt nicht aus.

 » weiterlesen
16.03.2017

Vom südlichen Tor Europas und seiner langen Tradition

Nach Armenien – „Land im Schatten des Ararat“ nimmt Professor Hellmut Rühle am Sonnabend, 18. März, die Besucher seines Vortrages im Heinrich-Schliemann-Museum Ankershagen mit.

 » weiterlesen
15.03.2017

Bei Schliemann hat bald eine Frau das Sagen

Nun steht fest, wer die Führung des Schliemann-Museums übernehmen wird, wenn der bisherige Leiter, Dr. Reinhard Witte, in den Ruhestand geht. Doch zuvor gab es Kritik von der Schliemann-Gesellschaft.

 » weiterlesen
15.03.2017

Ankershagen: Ein eigener Bus muss her!

Freundlicher für Gäste und Einwohner will Ankershagen werden. Um die Mobilität auf dem Land zu verbessern, soll ein Kleinbus angeschafft werden. Dafür holt sich die Kommune sogar Partner aus Brandenburg ins Boot. Denn diese haben Erfahrungen auf diesem Gebiet.

 » weiterlesen
08.03.2017

Millionen-Brand: Ursache noch längst nicht geklärt

Die Ursache für den Brand in dem Penzliner Blockheizkraftwerk ist noch nicht geklärt.

 » weiterlesen
07.03.2017

Millionen-Schaden nach Brand im Heizkraftwerk

Ein Feuer in einem Blockheizkraftwerk löste in der Nacht zu Montag einen Großeinsatz in Penzlin aus. Rund 80 Feuerwehrleute waren im Einsatz, zu retten war aber kaum noch etwas. Für einige Menschen wurde es nach dem Brand kalt, andere hatten kein Wasser.

 » weiterlesen
Seite: << | < | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 ... 44 | > | >>

Kontakt

Stadt Penzlin
Der Bürgermeister
Warener Chaussee 55a
17217 Penzlin

Telefon +49 3962 2551-0
Fax +49 3962 2551-52
f.colberg@penzlin.de